Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der mash2 GmbH & Co. KG

Vertragsschluss

Die im Online-Shop von mash2 enthaltenen Anpreisungen, sowie übersandte Angebote oder mündliche Angebote seitens mash2 sind nicht bindend und stellen lediglich eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes auf Vertragsschluss durch den Kunden dar. Ein Vertrag kommt erst durch Annahme seitens mash2 zustande. Soweit der Kunde eine Bestellung über den Online-Shop von mash2 absendet oder im persönlichen Kontakt oder per Mail oder Telefon einen Auftrag an mash2 abgibt, kommt ein Vertrag erst durch nachfolgende schriftliche Annahme oder Annahme per E-Mail seitens mash2 zustande.

Rechnungen, Fälligkeit und Mahnungen

mash2 stellt Rechnungen nur elektronisch und versendet diese per E-Mail an den Kunden wobei eine Zusendung an alle mash2 bekannten E-Mail Adressen des Kunden zulässig ist. Der Rechnungsbetrag ist fällig sieben Tage nach Rechnungsdatum, wenn zu dieser Zeit die Rechnung bereits zugegangen ist. Zum Nachweis des Rechnungszugangs genügt der Nachweis der Absendung durch mash2, es sei denn, mash2 hat eine Benachrichtigung über die Unzustellbarkeit der die Rechnung enthaltenden E-Mail erhalten.
Zahlt der Kunde den Rechnungsbetrag bis zum Fälligkeitszeitpunkt nicht, erhält er von mash2 eine Zahlungsaufforderung. Zahlt der Kunde auch auf diese Zahlungsaufforderung nicht, so hat er für jede weitere Zahlungsaufforderung Mahngebühren in Höhe von 5,- EUR netto zu zahlen an mash2.
Ist zwischen dem Kunden und mash2 die Einziehung der Rechnungsbeträge im Lastschriftverfahren vereinbart worden und wird mash2 mit Rücklastschriftgebühren belastet, weil das bezogene Konto des Kunden keine ausreichende Deckung aufweist, hat der Kunde mash2 diese Rücklastschriftgebühren zu ersetzen.

Einstellung der vertraglichen Leistungen

mash2 ist behält sich vor, seine vertraglichen Leistungen bei Dauerschuldverhältnissen in der Zukunft einzustellen. In diesem Fall kündigt mash2 die Einstellung seiner Leistungen per E-Mail an eine der mash2 von dem Kunden bekannten E-Mail Adressen an mit einer Frist von 3 Monaten vor Einstellung. Der Kunde hat hierdurch keine irgendwie gearteten Rechte auf Schadensersatz.
Befindet sich der Kunde wegen in Rechnung gestellter Beträge im Zahlungsverzug, ist mash2 berechtigt, seine Leistungen nach vorheriger Ankündigung mit Frist von 7 Tagen einzustellen und den Vertrag mit dem Kunden zu kündigen.

Haftung

mash2 haftet nur für solche Schäden, die auf eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen zurückzuführen sind, oder für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten. In den letztgenannten Fällen ist die Haftung in ihrer Höhe begrenzt auf typischerweise vorhersehbare Schäden und ist ausgeschlossen für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden und entgangenen Gewinn. Im Übrigen ist die Haftung von mash2 ausgeschlossen.
Dieser Haftungsausschluss und die Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von mash2 oder einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von mash2 beruhen. Sie gelten ebenfalls nicht für arglistig verschwiegene Fehler und für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

Rechtswahl und Gerichtsstand

Für die zwischen dem Kunden und mash2 bestehenden Schuldverhältnissen gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss von UN-Kaufrecht. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit den zwischen mash2 und dem Kunden bestehenden Schuldverhältnissen ist Brakel, sofern der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, eine juristische Person des öffentlichen Rechtes oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist. Dieser ausschließliche Gerichtsstand gilt nicht für das Mahnverfahren. Mash2 bleibt berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

Aufrechnung und Abtretung

Der Kunde darf nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Der Kunde darf seine Ansprüche gegen mash2 nicht abtreten, wobei die in § 354a HGB genannten Forderungen hiervon unberührt bleiben.

Schriftform und Schlussbestimmungen

Änderungen des Inhalts des zwischen dem Kunden und mash2 bestehenden Schuldverhältnis bedürfen der Schriftform, ebenso wie eine Änderung dieser Schriftformklausel der Schriftform bedarf.
Sollte eine in dem Schuldverhältnis zwischen Mash2 und dem Kunden getroffene Regelung oder eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, so bleiben die Übrigen Bestimmungen weiter gültig. mash2 ist berechtigt, die in den Vertrag einbezogenen AGB jederzeit zu ändern. Die Änderung der AGB gilt als angenommen, wenn der Kunde nicht innerhalb von 6 Wochen der Änderung per E-Mail an [email protected] widerspricht. Im Fall des Widerspruchs ist mash2 berechtigt, das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und mash2 ordentlich mit einer Frist von zwei Wochen zu kündigen.

mash2 GmbH & Co. KG
www.cobby.io
tel: +49 (0) 571 7846290
Burgstr. 20a
33034 Brakel
USt-ID: DE298232138

Produkt
Shop-Systeme